Beratungsangebote

Hier finden Sie folgende Beratungsangebote:

• Sozialberatung

• Ernährungsberatung

• Beratung zur Patientenverfügung

• Beratung zu allen Aspekten der Hospizarbeit


Sozialberatung:

Oft tauchen im Rahmen einer Krebserkrankung und deren Therapie Fragen zur praktischen Krankheits- und Lebensbewältigung auf. Sie beziehen sich auf Arbeit, Familie und persönliche Verarbeitung der Situation:

Wie lange bekomme ich Krankengeld?
Gibt es Hilfe bei finanziellen Engpässe?
Wäre es für mich vorteilhaft, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen?
Wie beantrage ich eine Anschlussheilbehandlung oder eine Kur?
Kann ich eine Haushaltshilfe beantragen?
Wann soll ich die Rente beantragen?


Um den Folgen und Begleiterscheinungen Ihrer Erkrankung adäquat begegnen zu können, können Sie eine Sozialberatung in Anspruch nehmen.

Wir

• beraten Sie in persönlichen und sozialen Fragen,

• begleiten und unterstützen Sie bei schwerer Krankheit,

• informieren Sie bei sozialrechtlichen Fragen,

• vermitteln Sie nach Ihrer Entlassung in ambulante und stationäre Einrichtungen oder bieten Ihnen andere Hilfsangebote an,

• leiten Ihre medizinische Rehabilitation ein.

 

Im stationären & ambulanten Bereich :
>>> vom Sozialdienst in dem Krankenhaus, in dem Sie behandelt werden.

Jedes Krankenhaus verfügt über Sozialpädagogen oder Sozialarbeiter, die Sie beraten können.
Bitten Sie bei Bedarf Ihren behandelnden Arzt oder das Pflegepersonal um eine Beratung durch den Sozialdienst.

z.B. Sozialdienst im UKA

z.B. Sozialdienst im St.Antonius-Hospital Eschweiler

z.B. Sozialdienst im Luisenhospital Aachen


Im ambulanten Bereich:
>>> durch die Krebsberatungsstelle

Umfassende Beratung und unterstützende Begleitung…

  • Lebensgestaltung(Ernährung, Stressbewältigung,Sport und Bewegung, Kursangebote)
  • psyschische, soziale und ökonomische Folgen einer Krebserkrankung
  • Prävention,Gesunderhaltung, Früherkennung

sowie die Vermittlung in Selbsthilfegruppen oder Kontakt zu Gleichbetroffenen



Krebsberatungsstelle und Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen im Gesundheitswesen Aachen e.V.

Lütticher Straße 10

52064 Aachen

Telefon:  0241/47 48 80 und 0241/ 47 48 810

Fax:        0241/47 48 820

 

www.selbsthilfekontaktstelle-i-g.de

 

eMail:

 

info@krebsberatungsstelle.de

 


oder durch den Verein:

>>> PAKT e.V.  -  Psychosoziale Hilfe bei Ambulanter KrebsTherapie

Frau Andrea Schotten (klick)
in der hämato-onkologischen Praxis W8
Weberstr. 8
52064 Aachen
Tel.: 0241 9900550 oder
Tel.: 02408 145 7555 (AB)                                 
http://pakt-aachen.de

========================================================

Ernährungsberatung:

Auch wenn es keine spezielle „Krebs-Diät“ gibt, tauchen doch häufig Fragen rund um die Ernährung während und nach einer Krebstherapie auf.

Sei es, dass Sie Gewicht zu- oder abnehmen möchten, dass Sie sich ausgewogen ernähren möchten oder Fragen zu ihrer Ernährung während der Chemotherapie haben. Hier finden Sie kompetente Ernährungsberatung:

Im stationären Sektor fragen Sie während Ihres Krankenhausaufenthaltes nach einer Ernährungsberatung. Fast alle Kliniken halten ein solches Angebot vor.

Im ambulanten Bereich:

Praxis für Ernährungsmedizin
Frau Dr. Brigitte Hajek-Lang
Lütticher Str. 222
52074 Aachen

Te.: 0241 707090                                            
www.praxis-hl.de 


Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET) e.V.

Kapuzinergraben 18-22
52062 Aachen

Tel.: 0241 160 35 683

e-Mail: info@fet-ev.eu
(Diese E-Mail-Adresse ist durch JavaScript vor Spambots geschützt! JavaScript muss eingeschaltet sein!) 
http://fet-ev.eu


Und wenn Sie sich überregional / im Internet informieren möchten:

Verband für Ernährung und Diätetik e.V.
www.vfed.de 
mit der Möglichkeit, Fachkräfte nach Postleitzahl zu suchen.


Infos zu Ernährungstherapie unter:

http://www.ernaehrung-fuer-krebspatienten.de/



 ==============================================================================

Patientenverfügung:

Wann und für wen ist eine Patientenverfügung sinnvoll? Braucht man einen Arzt oder Anwalt dafür? Wie genau soll man die Verfügung festlegen?
Die Betreuungsvereine der Städteregion Aachen haben sich zusammengeschlossen und beraten Interessierte über die Möglichkeiten der privaten Vorsorge im Rahmen von Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht.

Beispielsweise besteht alternativ zur gesetzlichen Betreuung die Möglichkeit zur Erteilung einer Vorsorgevollmacht an eine Vertrauensperson. Es handelt sich hierbei um eine zivilrechtliche (privatrechtliche) Möglichkeit der eigenen Vorsorge, und legt Lebensgestaltungsmöglichkeiten im Sinne von vorausschauenden Anordnungen fest. Bei der Beratung werden Basisinformationen zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung vermittelt, Vorlagen vorgestellt und vor allem darüber informiert, wie und wo in Aachen man dezidierte Informationen und Unterstützung erhalten kann. Sie erhalten hier die folgenden Unterlagen

· Vorsorgevollmacht

· Betreuungsverfügung

· Patientenverfügung

 

Adressen und Sprechstundenzeiten der einzelnen Betreuungsvereine:

Geschäftsstelle Arbeiterwohlfahrt
Kreisverband Aachen-Stadt e.V.

Gartenstr. 25
52064 Aachen
Telefon 0241 88916-0

E-Mail a.doeen@awo-aachen-stadt.de
Internet

www.betreuung-regio-ac.de

Sprechstunde: mittwochs, 10 - 12 Uhr

 

Betreeungsverein der Diakonie Aachen e.V.

Martinstr. 10-12, 52062 Aachen
Nora Schwarzenberg
Tel. 0241 / 9977966
Fax 0241 / 54604
E-Mail: schwarzenberg@betreuungsverein-aachen.de
Internet:

www.betreuungsverein-aachen.de
Sprechstunde:
Montag 9 - 12 Uhr, Mittwoch 15 - 17 Uhr

 

SkF – Sozialdienst katholischer Frauen Aachen e.V.

Wilhelmstr. 22, 52070 Aachen
Helga Kassim
Tel. 0241 / 470450
Fax 0241 / 30337
E-Mail: helga.kassim@skf-aachen.de
Internet:

www.skf-aachen.de
Termine nach Vereinbarung

 

SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste in Aachen e.V.

Heinrichsallee 56, 52062 Aachen
Cordula Ant
Tel. 0241 / 41355-500
Fax 0241 / 41355-511
E-Mail: cordula.ant@skm-aachen.de
Internet:

www.skm-aachen.de
Sprechstunde: dienstags 10 - 12 Uhr

 

SkF – Sozialdienst katholischer Frauen Eschweiler e.V.

Peilsgasse 1-3, 52249 Eschweiler
Iris Grendel
Tel. 02403 / 609180
Fax 02403 / 6091899
E-Mail: sozialdienst@skf-eschweiler.de
Internet:

www.skf-eschweiler.de
Termine nach Vereinbarung

 

Skf – Sozialdienst katholischer Frauen Stolberg e.V.

Birkengangstr. 5, 52222 Stolberg
Gabriele Weinz
Tel. 02402 / 9516-40
Fax 02402 / 9516-65
E-Mail: info@skf-stolberg.de
Internet:

www.skf-stolberg.de
Termine nach Absprache

 

SKM – Katholischer Verein für Soziale Dienste in Stolberg e.V.

Foxiusstr. 2, 52223 Stolberg
Johann Leonbacher
Tel. 02402 / 81007
Fax 02402 / 87827
E-Mail: leonbacher@skm-stolberg.de
Internet:

www.skm-stolberg.de
Termine nach Vereinbarung

 

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Aachen e.V.

Bodelschwinghweg 4, 52477 Alsdorf
Petra Pitz
Tel. 02404 / 94950
Fax 02404 / 949522
E-Mail: pitz@diakonie-aachen.de
Internet:

www.diakonie-aachen.de
Termine nach Vereinbarung


 ==============================================================================

Beratung zu allen Aspekten der Hospizarbeit

Bei der Servicestelle Hospiz erhalten Sie am Hospiztelefon (0241-5153490) Beratung und Unterstützung zu den Themen:
Welche Hilfsangebote gibt es zum Thema:

  • Ambulante und stationäre Begleitung Versorgung am Lebensende
  • Welche Einrichtungen gibt es in der Region , für die hospizliche und palliative Versorgung ein besonderes Anliegen ist
  • Trauerbegleitung für jedes Lebensalter
  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten
  • Fortbildung und Veranstaltungen
  • Netzwerk zur Begleitung am Lebensende
Servicestelle Hospizarbeit

Frau Veronika Schönhofer-Nellesen

Palliatives Netzwerk für die Region Aachen e.V.
Adalbertsteinweg 257
52066 Aachen

Tel. 0241/5153490
Fax. 0241/502819

e-mail: info@servicestellehospizarbeit.de              
http://www.servicestelle-hospizarbeit.de



Ambulante Hospizgruppen

Ambulante Hospizgruppen bestehen aus geschulten Ehrenamtlern, die Patienten in palliativer Behandlung und ihren Familien ganz praktische Unterstützung in dieser Phase anbieten. Auf Wunsch besuchen und begleiten sie Menschen mit einer weit fortgeschritten und nicht mehr heilbaren Erkrankung zu Hause, im Altenheim oder im Krankenhaus. Je nach Wünschen und Bedürfnissen der jeweiligen Familien werden unterschiedliche Unterstützungsmöglichkeiten angeboten 

· Zeit für Besuche, Gespräche, Schweigen

· ein Stück Normalität in den Alltag bringen

· Ängste, Sorgen und Trauer mit aushalten

 

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Sie sind nicht medizinisch- pflegerisch tätig. 

Hier einige Adressen:

Ambulanter Hospizdienst der Aachener Caritasdienste
Annette Busch
Trautnerstr.4
52066 Aachen
Telefon 0241 60839226
E-Mail info@hospizdienst-acd.de


DRK-Hospizgruppe “Gemeinsam”
Märi Wolf
Robenstr. 49
52070 Aachen
Telefon 0241 1802522
Hospizhandy 0172-2421715
E-Mail: sozialedienste@drk-aachen-stadt.de

Malteser Ambulanter Hospizdienst „DaSein“ & Trauerprojekte, „Tabitha“ für Erwachsene, „Diesseits“ für Kinder & Jugendliche
Adelheid Schönhofer-Iyassu
Madeleine Bell
Adalbertsteinweg 257
52066 Aachen
Telefon 0241-56529584

Hier der Vortrag vom 26.09.2017 und die Patienteninformation der DGHO (Deutschen Gesellschaft für Hämato-Onkologie) zu Methadon

Hier finden Sie die Vorträge aus der letzten Veranstaltungsreihe

Hier finden Sie die Vorträge aus der Veranstaltung vom 19.09.2017 zum Nachlesen und Runterladen:

aktuell

Kosmetikseminare

Nächste Termine für das aktuelle Kosmetikseminar der DKMS life: 06.12.2017

Veranstaltungsort : Uniklinik Aachen, Etage 8, Flur 24, Konferenzraum
Zeit: 15 - 17 Uhr

Anmeldungen bei Sr. Petra oder Frau Bardohl unter:
0241/80 35565 oder 0241/80 80701

Brückenschlag

Phasenübergreifende Unterstützung für Familien mit minderjährigen Kindern, in denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist.....
Weitere Infos unter www.brueckenschlag-aachen.de